Schmerztherapie

Schmerztherapie

Schmerzen sind wichtige Warnsignale. Schmerzen sollten allerdings keine notwendige Begleiterscheinung unseres Alltags werden. Daher spielt die Schmerztherapie in unserem orthopädischen - rheumatologischen Alltag eine entscheidende Rolle, um Ihre Lebensqualität nachhaltig zu steigern.

In der modernen Medizin sind die Möglichkeiten einer adäquaten Schmerzbehandlung prinzipiell vorhanden. Neben den Arzneimitteln in unterschiedlicher Darreichungsform versuchen wir schonende und sinnvolle Alternativen in der Schmerztherapie einzusetzen, um möglichst ohne Nebenwirkungen einen bestmöglichen Therapieerfolg zu erzielen. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige der Alternativen kurz vorstellen:

Kinesio-Taping …

… bei akuten und chronischen Schmerzen der Schulter-, des Ellen-, der Knie- und Fußgelenke.
Es ist eine sanfte moderne Methode, die sich besonders in der Sportmedizin bewährt hat. Mittels einem speziell aufgetragenem Tape soll eine wohltuende Muskelentspannung und Schmerzlinderung erzielt werden. Zusätzlich soll ein besserer Lymphabfluß erzielt werden.

Pulsierende Magnettherapie …

… bei Gelenkverschleiß
Die pulsierende Magnettherapie ist eine mittlerweile häufig angewandte Behandlungsmethode, die mittels eines Magnetfeldes die Regeneration der Knorpeloberfläche bei Gelenkerkrankungen anregen soll. Sie ist unkompliziert anwendbar. Nicht angewendet werden soll sie bei Trägern von Herzschrittmachern.

CT gesteuerte Infiltration …

… bei Rückenschmerzen, Ischiasschmerz und Bandscheibenerkrankung.
Eine gezielte Behandlung direkt an der geschädigten Bandscheibe oder dem Wirbelgelenk. Dabei wird unter computertomographischer Kontrolle eine dünne Nadel - geführt von einem Laserlicht - bis unmittelbar zum zu therapierenden Bereich vorgeschoben. Aufgrund der Kontrolle am Bildschirm kann die Therapie exakt, einfach und schmerzarm durchgeführt werden.

Stosswelle …

… bei Schulterschmerzen, Tennisellenbogen und Fersensporn
Die Stoßwellentherapie mit Ultraschall ist ein modernes, effektives Therapieverfahren zur Schmerzbehandlung besonders bei den weit verbreiteten, hartnäckigen und schmerzhaften Krankheitsbildern wie Tennis- oder, Golfer-Ellenbogen, Fersensporn und Kalkablagerungen an der Schulter. Behandelt wird mit niedrig-energetischen Ultraschallwellen, die von außen auf den Körper wirken.

 

Akupunktur …

… bei chronischen Schmerzen des Nackens und Rückens, sowie Kopf-, Knie- und Fußbeschwerden.
Akupunktur wirkt über die Reizung von Körperpunkten. Nach der traditionellen Vorstellung können Störungen des Bewegungsapparates durch Änderung des Energieflusses deutlich beeinflusst werden. Schmerzen und Verspannungen können gelindert werden. Die Ohroberfläche bildet eine Reflexzone, auf der alle Organe des Körpers abgebildet sind. Auch an den Ohren kann genadelt werden.